jump to navigation

Vier Tage Nervenschonfrist September 25, 2008

Posted by pidoubleyou in Abenteuer Alltag, Kunden.
trackback

Ist es schlimm, wenn man bei der Nachricht, dass eine Kundin (von welcher man extrem genervt wird, weil diese sich entblöden müsste, um überhaupt die Intelligenz einer staubtrockenen Scheibe Weißbrot zu erlangen) erst am Montag wieder erreichbar ist, in einen Ausbruch der Freude taumelt? Ich denke nicht!

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: