jump to navigation

Es ist viel passiert… Oktober 2, 2008

Posted by pidoubleyou in Abenteuer Alltag, Aktuelles.
Tags: , ,
trackback

Gestern war anscheinend der Tag der schicksalhaften Ereignisse. Am Morgen hat der Vizekanzler des ehemaligen Königs Edmund von Bayern das Schiff verlassen: Herr Beckstein hat verkündet, dass Sein Amt zur Verfügung steht. Man merk am Auftrieb, dass alter Balast von Bord gegangen ist. Und an den Haien und sonstigem Getier, dass es wieder um Frischfleisch (oder nicht ganz so frisches Fleisch) geht.

Das zweite Ereignis fand in unserer Nacht statt. Der amerikanische Senat stimmte einem veränderten Gesetzentwurf zur Rettung der Banken zu. Ich frage mich gerade: Sin´ die den debberd? Jeder Kleinstunternehmer muss Strafen noch und nöcher zahlen, wenn er keine Rücklagen bildet. Jeder Konzern der freien Wirtschaft muss Konkurs anmelden, wenn er sich verspekuliert. Und die Amis pumpen noch geliehenes Geld in die Ärsche der geldgeilen Banker, weil die falsch gezecht haben.

Ich denke immer noch, dass es mal wieder äußerst reinigend sei, wenn in der Finanzwelt mal ein gewaltiges Donnerwetter ala verschwindender Banken durchgehen würde. Es gibt einfach zu viele Banken; da kann die Wertschöpfungskette doch nur durcheinander kommen, wenn sich alle um einen begrenzten Vorrat Geld streiten.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: