jump to navigation

Des Wahnsinns fette Meute – das BKA und die Terror-Unverdächtigen Oktober 13, 2008

Posted by pidoubleyou in Abenteuer Alltag, Aktuelles, Verrücktes.
Tags: ,
trackback

Heute morgen habe ich wieder ein bisschen in den Newsseiten geschmökert. Und was ich gelesen habe, hat mich davon überzeugt, dass die Welt tatsächlich wahnsinnig ist. Denn in den Artikel aus der TAZ berichtet von einer Überwachung, welche über Jahre hinweg vom Verfassungsschutz und dem BKA durchgeführt wurde.

Dass die Überwachten von der Überwachung wussten sowie die Überwachung mit einem äußerst fadenscheinigen Verdachtsmoment durchgeführt wurde, schien die Behörden temporär bis garnicht zu interessieren. Ich habe bei dem Artikel auch eher den Eindruck gewonnen, dass man unbedingt etwas finden wollte, um einen Erfolg vorweisen zu können. Und dass der Verfassungsschutz seine Arbeit entweder zu ernst oder nicht ernst genug nimmt. Denn sonst hätte ein solch wager Anfangsverdacht nie in einer Überwachung geendet.

Und noch etwas sagt mir dieser Artikel. Nämlich, dass wir zu viele Sicherheitsgesetze haben. Denn dieser Fall ist in der Tat auch eine Anzeige dafür, dass die Gesetzgebung zu lasch definiert ist. Andererseits könnten solche Verdachtsmomente nicht zu einem solchen Fall heranwachsen; eine bessere Überprüfung der Verdachtsmomente ist einfach Pflicht.

Advertisements

Kommentare»

No comments yet — be the first.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: